Logo

MARTENS

Portfolio List

Hier sehen Sie meine ausgewählte Referenzprojekte…

Projektsteckbriefe

…ausgewählte Projekte und Vorhaben.

…Zeitraum, Kurze Projektbeschreibung, Projektziele, Methodik, Projektrolle und Projektgröße.

office 4249390 1

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Altverträge Modernisierung

01 – 12/2022 Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Kurzbeschreibung: Novellierung MaRisk 2021 – Anpassung Altverträge an die aktuellen Anforderungen der BaFin. Einführung VAM@ARTEMEON Tool zum aufsichtskonformen Auslagerungsmanagement.

Ziele: Herstellung aufsichtsrechtlichen Compliance für Altverträge, Ablösung IDV (Excel) durch VAM@ARTEMEON (SaaS) 

Phasen: Plan – Do – Check – Act (PDCA) 

Rolle/Aufgaben: Outsourcing Manager MaRisk AT9 Tz. 12

Projektumfang: 12 Monate / 1,8 Mitarbeiter

office 4249390 1

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

MaRisk Novellierung 2021

01 – 12/2021 Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Kurzbeschreibung: Novellierung MaRisk 9/2017 – Anpassung Regelwerk (SfO) sowie Excel-basierten Templates zu aufsichtskonformen Auslagerungsmanagement. 

Ziele: Herstellung aufsichtsrechtlichen Compliance für Anweisungswerk (SfO). 

Phasen: Assessment – Results 

Rolle/Aufgaben: Outsourcing Manager MaRisk AT9 Tz. 12

Projektumfang: 12 Monate / 1,8 Mitarbeiter 

office 4249390 1

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

WpHG / JAP Audit

01 – 12/2020 Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Kurzbeschreibung: Audit Support WpHG und Jahresabschlussprüfung für Auslagerungsmanagement. 

Ziele: Evidence Ordnungsmäßigkeit der Leistungserbringung – aufsichtskonformes Auslagerungsmanagement. 

Phasen: Audit – Massnahmen

Rolle/Aufgaben: Outsourcing Manager MaRisk AT9 Tz. 12

Projektumfang: 12 Monate / 1 Mitarbeiter 

finance 4858797
Bild: Pixabay

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

RfX-2-Operation

01 – 12/2019 Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Kurzbeschreibung: Ausschreibung, Vertragsverhandlung und Übergabe in Business as Usual für ein zentrales CRM System der Bank. 

Ziele: Herstellung aufsichtsrechtlich konformen Auslagerung für IT-Betrieb und Weiterentwicklung.

Phasen: RfX – Negotiation – Business as Usual 

Rolle/Aufgaben: Outsourcing Manager MaRisk AT9 Tz. 12

Projektumfang: 6 Monate / 1,5 Mitarbeiter 

office 4249390
Bild: Pixabay

Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Novelilerung MaRisk 09/2017

01 – 12/2018 Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG

Kurzbeschreibung: Novellierung MaRisk 9/2017 – Anpassung Regelwerk (SfO) sowie Excel-basierten Templates zu aufsichtskonformen Auslagerungsmanagement. 

Ziele: Herstellung aufsichtsrechtlichen Compliance für Anweisungswerk sowie Altverträge. 

Phasen: Assessment – Results 

Rolle/Aufgaben: Outsourcing Manager MaRisk AT9 Tz. 12

Projektumfang: 12 Monate / 2 Mitarbeiter 

finance 4858797
Bild: Pixabay

Fresenius Netcare

Soursing Agreement Revision

04 11/2017 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: General Agreement Revision (Vertragsmodernisierung zwischen Fresenius Netcare und Fresenius Kabi/Fresenius Medical Care) bei Fresenius Netcare in Bad Homburg. 

Ziele: Es soll Bestandvertrag (5 Jahre Laufzeit) für ausgelagerte Gesamt-IT entsprechend den aktuellen Anforderungen aus Fit4Future-Program, GDPR, Business Continuity sowie Findings aus Security Audit 2017 modernisiert und fortgeschrieben werden. 

Phasen: Mobilization – Data Gathering — Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Projektmanager 

Projektumfang: 8 Monate / 1,5 Berater 

business 4107640
Bild: Pixabay

Fresenius Netcare

SLA / OLA Model Concept

01 – 03/2017 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Etablierung eines marktkonformen SLA-/OLA-Models, Definition von Service Level Targets, Moderation deren Verhandlung zwischen Kunden und Dienstleister  als Projekt im Fit4Future-Program. 

Ziele: Die ausgelagerte Gesamt-IT soll auf Service Level-basierte Modelle transformiert werden, dabei sind die Service Level Targets zwischen den Kunden und Dienstleister vertraglich zu vereinbaren.

Phasen: Mobilization – Execution – Results 

Rolle/Aufgaben: Projektmanager 

Projektumfang: 3 Monate / 1 Berater 

measure 1509707
Bild: Pixabay

Versicherungskammer Bayern

Preisbenchmark Mainframe

09/2016 – 02/2017 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Preisbenchmark für Mainframe Services. 

Ziele: Es sollen die Vertragspreise im Marktvergleich analysiert und optimiert werden. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 6 Monate / 3 Berater 

stock 1863880
Bild: Pixabay

Computacenter AG

Kostenbenchmark Shared Data Center Services

03 – 09/2016 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Kostenbenchmark Shared Data Center Services bei Computacenter AG in Kerper/Frankfurt. 

Ziele: Es soll der SDC Service in Deutschland im Marktvergleich hinsichtlich Kosteneffizienz unter Berücksichtigung der aktuellen Rahmenbedingungen bewertet werden. Im Einzelnen soll auf Basis von Referenzdaten ein Vergleich von Kosten, Produktivität und Qualitäten der IT Produktion durchgeführt werden. Weiterhin sollen Optimierungspotenziale identifiziert und Handlungsoptionen aufgezeigt werden. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 6 Monate / 3 Berater 

digital marketing 1725340
Bild: Pixabay

ivv GmbH

Kostenbenchmark zentraler IT Services

03/2015 – 07/2016 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Kostenbenchmark zentraler IT Services bei IVV (VGH) in Hannover. 

Ziele: Es soll die IT Produktion der ivv im Marktvergleich auf deren Kosteneffizienz unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen analysiert werden. Im Einzelnen soll auf Basis von Referenzdaten ein Vergleich von Kosten, Produktivität und Qualitäten der IT Produktion durchgeführt werden. Weiterhin sollen Optimierungspotenziale identifiziert und Handlungsoptionen aufgezeigt werden. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 5 Monate / 3 Berater 

assess 2372181
Bild: Pixabay

Atruvia AG (Fiducia & GAD)

Preisbenchmark zentraler Applikationen für Zahlungsverkehr

02/2015 – 06/2016 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Preisbenchmark zentraler Applikationen für Zahlungsverkehr (MCP, Marena und ZVS) bei Equens / Fiducia & GAD IT in Karlsruhe/Frankfurt. 

Ziele: Es sind die zentralen Zahlungsverkehr-Anwendungen im Marktvergleich zu analysieren und konkrete Optimierungsmaßnahmen zu erarbeiten. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 5 Monate / 3 Berater 

assess 2372181
Bild: Pixabay

Techniker Krankenkasse

Kostenbenchmark zentraler IT Services

12/2015 – 03/2016 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Kostenbenchmark zentraler IT Services bei Techniker Krankenkasse in Hamburg. 

Ziele: Es sollen die zentralen Leistungen des Bereichs Informationsverarbeitung der Techniker Krankenkasse, der als interner IT-Dienstleister tätig ist, objektiv zu messen und datenbankgestützt mit den zentralen IT-Leistungen anderer Unternehmen – nicht nur der Versicherungsbranche – zu vergleichen. Der Schwerpunkt der Analyse soll auf Kosten-, Leistungs-, Komplexitäts- und Qualitätsbetrachtungen liegen. Aus diesem Benchmark sollen Stärken und Schwächen abgeleitet und Verbesserungspotenziale bestimmt werden. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Projekt Manager 

Projektumfang: 4 Monate / 2 Berater 

assess 2372181
Bild: Pixabay

Swisscom AG

Kostenbenchmark zentraler IT Services

10/2015 – 01/2016 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Analyse der „FIT-Services“ mit qualitativen und quantitativen Aufnahme der erbrachten Leistungen bei Swisscom in Bern. 

Ziele: Identifizierung von Effizienzpotentialen und Aufzeigen von Handlungsoptionen und Erarbeiten von Maßnahmen-Empfehlungen. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 4 Monate / 3 Berater 

architecture 3216915
Bild: Pixabay

Volkswagen AG

Preis- /Kostenbenchmark zentraler IT Services

08/2015 – 11/2015 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Preis- und Kostenbenchmark aller IT Services gemäß Service Katalog bei Volkswagen AG in Wolfsburg 

Ziele: Schaffen von Kostentransparenz durch vollumfänglichen Kostenbenchmark der technischen IT Services  im Marktvergleich gegen Kosten (Positionierung) und gegen Preise (Make-or-Buy) unter Berücksichtigen von Best Practices bei der Leistungs-erbringung von IT Services. Erkennen von Schwachstellen und Verbesserungspotenzialen innerhalb der IT. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 4 Monate / 5 Berater

rails 3309912
Bild: Pixabay

Deutsche Bahn AG

Preis- /Kostenbenchmark zentraler IT Services

07 – 09/2015 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Erschließung von Potentialen durch ICT-Konsolidierung im Deutsche Bahn Konzern in Frankfurt 

Ziele: Definieren beherrschbarer Maßnahmen und Aufzeigen realistischer Einsparungen zur Schaffung einer belastbaren Entscheidungsgrundlage für DB Konzern Management. 

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results 

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant 

Projektumfang: 3 Monate / 3 Berater 

berlin 2018059
Bild: Pixabay

Deutsche Post DHL Group

Preisbenchmark für Mainframe Services

12/2014 – 06/2015 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Durchführung Preis-Benchmark für Hosting Services bei DPDHL in Frankfurt

Ziele: Wiederkehrender Preisbenchmark zu Marktpreisermittlung – Ermittlung von Ziel-Preisen.

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant

Projektumfang: 7 Monate / 3 Berater

rails 3309912
Bild: Pixabay

DB Systel / LH Systems

Preisbenchmark für Mainframe Services

09/2014 – 11/2014 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Durchführung 3-Parteien Preis-Benchmark für Mainframe Services bei DB Systel / LH Systems in Frankfurt

Ziele: Marktpreisermittlung gemäß Vertragsklausel.

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Projekt Manager

Projektumfang: 3 Monate / 3 Berater

rails 3309912
Bild: Pixabay

DB Systel

Mittelstand Servicekatalog

06/2014 – 08/2014 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Erstellung Mittelstands Service Katalog mit Preis-Benchmark und Implementierung bei DB Systel in Frankfurt

Ziele: Befähigung DB Systel als IT-Dienstleister der Deutschen Bahn für den Mittelstandsmarkt (insb. für den Personentransport –  Ariva)

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Senior Consultant

Projektumfang: 3 Monate / 3 Berater

architecture 3216915
Bild: Pixabay

Volkswagen AG

IT Servicekatalog mit Kostenallokationsmodell

09/2013 – 05/2014 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Einführung Service Katalog mit Kostenallokationsmodel und Umstellung von ILV bei VW AG in Wolfsburg

Ziele: Optimierung von Service Delivery Model, Beschreibung von IT Services vor Kunde, Interne Kostenverrechnung von IT Services, Budgetplanung

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Projekt Manager

Projektumfang: 9 Monate / 7 Berater

finance 108655
Bild: Pixabay

Deutsche Pfandbriefbank AG

Preisbenchmark und Contract Assessment

06/2012 – 08/2013 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Preisbenchmark und Vertragsassessment für alle IT Bereiche bei Deutsche Pfandbriefbank in München

Ziele: Ermittlung von Verhandlungsoptionen bei Vertragsabschluss / -Verlängerung

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Projekt Manager

Projektumfang: 3 Monate / 4 Berater

finance 108655
Bild: Pixabay

3 Banken IT GmbH

Preisbenchmark Mainframe & Storage

03/2012 – 05/2013 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Preisbenchmark für Mainframe und MF Storage bei DREI-BANKEN-EDV Gesellschaft mbH in Linz, Österreich

Ziele: Service Effizienz und SW-Kostenoptimierung in Mainframe Umfeld

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Projekt Manager

Projektumfang: 3 Monate / 2 Berater

fittings 2784902
Bild: Pixabay

Robert Bosch GmbH

Preis- und Kostenbenchmark Server und Storage

06/2012 – 02/2013 Information Services Group  Germany GmbH

Kurzbeschreibung: Preis- und Kostenbenchmark für die Bereiche Storage und Server bei Bosch in Stuttgart

Ziele: Ermittlung von Optimierungsmöglichkeiten und signifikanten Kosteneinsparung

Phasen: Mobilization – Fact Finding – Value Analysis – Results

Rolle/Aufgaben: Projekt Manager

Projektumfang: 8 Monate / 5 Berater

electrical 2476783
Bild: Pixabay

IBM Deutschland GmbH

PRELUDE - ForeCast Management System

09/2011 – 05/2012 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: Prelude Programme zur Einführung eines globalen Forecast Management Systems als neuer Standard im Finanzmanagement zur kontinuierlichen Verbesserung der Serviceprofitabilität im Unternehmen – Region Deutschland.

Ziele: Steigerung der Service Profitabilität, Schaffung der Service Standardisierung und Transparenz.

Phasen: Pilot, Implementierung und Business as Usual.

Rolle/Aufgaben: Programme Manager – IMT Germany

Projektumfang: 7 Monate/ 100 bis 200 Mitarbeiter (je nach Projektphase), in Scope der Transformation ca. 3.000 Mitarbeiter(in) in 2 Wellen.

electrical 2476783
Bild: Pixabay

IBM Deutschland GmbH

Global Delivery Framework

10/2010 – 08/2010 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: GDF Program zur Transformation von IT Delivery Services durch Einführung weltweit einheitlichen Elementen von Lean Production sowie Verbesserungen des Qualitätsmanagements zur kontinuierlichen Verbesserung mit Ansatz des Global Delivery Framework (GDF) und deren Komponenten für gesamt GTS Services Delivery Germany.

Ziele: Lieferung von “best-in-class” IT-Dienstleistungen, weltweite Standardisierung der Prozesse für die IT-Leistungserbringung, effiziente Umsetzung auf industrieweit führendem Niveau sowie Einführung eines Fehlervermeidungs-Prozesses (“Defect Prevention”)

Phasen: Diagnose, Future State Design, Implementierung und Continues Improvement.

Rolle/Aufgaben: Engagement Manager, GDF Standard Assessment Lead

Projektumfang: 1 Jahr / 30 bis 50 Mitarbeiter (je nach Projektphase), in Scope der Transformation ca. 400 Mitarbeiter(in) in 6 Wellen.

electrical 2476783
Bild: Pixabay

IBM Deutschland GmbH

IT Service Catalogue based cost allocation IBM Germany

03/2009 – 08/2010 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: LeanSixSigma Projekt „Umstellung auf eine interne service-basierte Leistungsverrechnung“ für gesamt ITDelivery Germany.

Ziele: Umstellung interner Leistungsverrechnung auf service-basierte Lösung (mit ca. 15.000 Service-Elementen) im Bereich Offer-to-Cash.

Phasen: Analyse und Planung, Implementierung, Going Live und After Care.

Rolle/Aufgaben: Gesamtprojektleitung, funktionale Konzeption, Mitarbeit am Systemdesign und Konzept.

Projektumfang: 1 Jahr / 10 bis 50 Mitarbeiter (je nach Projektphase)

electrical 2476783
Bild: Pixabay

IBM Deutschland GmbH

Lean SixSigma RfS Prozess Improvement

01/2009 – 03/2009 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: Lean SixSigma Projekt „RFS to Invoice Improvement“ zur Optimierung von Durchlaufzeit sowie Kosten im Request for Service(RFS)-to-Invoice Prozess für Kundenmanagement eines führenden Finanzdienstleisters in Deutschland.

Ziele: Durchführung einer Prozess-Optimierung nach LeanSigma DMAIC standard methode. (Mengengerüst: ca. 300 bis 500 RFSe pro Monat). Alle angenommene RFSe sollen in einer im RFS vereinbarten Zeit und finanziellen Rahmen umgesetzt werden.

Phasen: Define, Measure, Analyze, Improve und Control.

Rolle/Aufgaben: Gesamtprojektleitung als LeanSigma Black Belt

Projektumfang: 8 Monate / 4 bis 8 Mitarbeiter (je nach Projektphase). Mittlere Rechnungskorrekturzeit wurde um ca. 20 % reduziert sowie aktuelle Durchlaufzeit im “RFS-to-Invoice”-prozess um ca. 20 % optimiert.

electrical 2476783
Bild: Pixabay

IBM Deutschland GmbH

Lean SixSigma New Business Prozess Improvement

01/2008 – 12/2008 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: Lean SixSigma Projekt „Enhance End to End Process between Engagement & Transition“ zur Optimierung von “New Business”-Projekten durch Prozessoptimierung und Standardisierung.

Ziele: Sicherstellen, dass alle startenden Projekte im vereinbarten Zeit- und Finanzrahmen beendet werden. Nach Vertragsunterschrift dürfen keine weiteren Lösungsveränderungen während der Transition mehr erfolgen (Ausnahme – weitere Kundenanforderungen). Erhöhung der Kundenzufriedenheit nach der abgeschlossenen Transition (8 oder höher gemessen durch CERS).

Phasen: LeanSigma – Define, Measure, Analyze, Improve und Control.

Rolle/Aufgaben: Gesamtprojektleitung als LeanSigma Green Belt

Projektumfang: 1 Jahr / 10 bis 20 Mitarbeiter (je nach Projektphase)

finance 108655
Bild: Pixabay

Deutsche Bank AG

Lead Consumption Management TaskForce

05/2007 – 12/2007 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: CMTF (Consumption Management TaskForce) Projekt für Deutsche Bank AG – Optimierung von IT-Leistungsverbrauch beim Betrieb von IT Systemen.

Ziele: Durchführung einer technischen Analyse im Bereich – Midrange Services insbesondere für (Hardware, Tape und Platten) um den aktuellen Verbrauch signifikant (20 bis 30 %) zu reduzieren.

Phasen: Analyse, Implementierung

Rolle/Aufgaben: Projektmanager für die europäische Länder (Belgium, Italy, Spain, Portugal and Switzerland)

Projektumfang: 8 Monate / 30 bis 80 Mitarbeiter (je nach Phase)

Erreichte Einsparung für den Kunden im Projekt lag bei ca. 30 % des Gesamtverbrauchs.

finance 108655
Bild: Pixabay

HSH Nordbank AG, WPS Bank AG

Transition & Transformation

06/2004 – 04/2005 IBM Deutschland Business & Technology Services GmbH

Kurzbeschreibung: Transition von IT Services der HSH Nordbank AG und WPS Bank AG zu IBM.

Ziele: Überführung einer bestehenden IT-Produktion des Finanzinstituts in den geregelten IBM IT-Betrieb. Definition und Etablierung von erforderlichen Management- und Kommunikationsstrukturen. Herstellung einer vertraglich vereinbarten (Ziel-) Umgebung zur Leistungserbringung. (Initiierung der dafür notwendigen Projekte).

Phasen: Transition & Transformation

Rolle/Aufgaben: Verantwortlicher für die technische Transition.

Projektumfang: 10 Monate / 30 bis 50 Mitarbeiter (in Zusammenarbeit mit Kundenpersonal)